14.12.2017

Die aktuelle "Logoland" stellt den "Angriff auf Radolfzell II" in den Mittelpunkt: "In dieser außergewöhnlichen Situation kann die Sicherung unseres Unternehmens nur gemeinsam mit den Menschen erreicht werden."


08.12.2017

50 Tage nach Bekanntwerden der ersten Kahlschlagsgerüchte ist kein Nachlassen des Drucks auf Siemens erkennbar. Im Gegenteil – in den betroffenen Betrieben und dem gesamten Unternehmen wächst das Unverständnis ebenso wie in Öffentlichkeit und Politik.


04.12.2017

Vom Bekanntwerden der Kahlschlagspläne an wurde der Protest bei Siemens von einer Welle der Solidarität getragen. Sie kommt von innerhalb des Konzerns ebenso wie von außen.


23.11.2017

Der zweite Tag der jährlichen Betriebsräteversammlung steht vor allem im Schatten des aktuellen Konflikts. Begonnen hat er mit einer Kundgebung, die aus Arbeitnehmersicht wohl grandios genannt werden darf.


15.11.2017

Unter diesem Titel berichtet der Betriebsrat aus Rastatt in einem Gastbeitrag über die örtliche Aktion für Solidarität mit alle Kolleginnen und Kollegen, deren Arbeitsplatz durch Siemens' aktuelle Pläne bedroht wird.


12.11.2017

Durch solidarischen Zusammenhalt konnten die Amberger Siemens-Metaller/innen erste Erfolge bei der Umsetzung des Ende Mai vereinbarten Eckpunktepapiers erzielen. Dafür steht der Interessenausgleich für die DF-CP. Für das von Outsourcing bedrohte Lieferzentrum Amberg (LZA) steht eine Lösung noch aus, weshalb die IG Metall-Betriebsräte hierzu ab sofort eine Kampagne starten.


23.10.2017

... und der Protest auch. Während gerade neue Hiobsbotschaften über möglichen Stellenabbau in den Medien auftauchten, wurde in München Perlach über die bereits bekannten Pläne für Personalabbau und Verlagerung bei GS IT gesprochen.


18.10.2017

An der Hauptpforte in der Freyeslebenstraße trafen sich am Mittwoch rund 300 Beschäftigte verschiedener Erlanger Siemens-Betriebe. Zweck der Versammlung war eine Information zur geplanten Umorganisation.


Artikel 1 bis 8 von insgesamt 1971