13.12.2013/ HR
Ingenieurkunst & Geist

- für diese entscheidenden traditionellen Stärken von Siemens fordert der Leitartikel der aktuellen IC MOL-Betriebszeitung "Zügig" aus Braunschweig Freiräume und die Stärkung der "Ressource" Mensch. Den Rahmen bilden "Siemens 2020" und der damit verbundene Aufruf zu "Mut für Visionen und Investitionen".

Auch in Braunschweig gab es in diesem Zusammenhang mehrere Aktivitäten, darunter im September eine Podiumsdiskussion zu den fünf Hebeln von Siemens 2020 - Wertschöpfungstiefe stärken, Aktivitäten bündeln, in Zukunftstechnologien investieren, Arbeitsumfeld und -bedingungen attraktiver gestalten, Unternehmenskultur verbessern. Die Diskussion ging in ein Brainstorming zwischen Beschäftigten, Betriebsräten und Vertrauensleuten sowie Siemens-Aufsichtsrat und IG Metall-Vorstand Jürgen Kerner über, das zu wichtigen Erkenntnissen führte.

Weitere Themen der Dezember-"Zügig" sind unter anderem das Entgelt in der Fertigung, die Betriebsräteversammlung im Dezember, Lean Management und die kommenden Betriebsratswahlen.


Die neue "Zügig" können Sie als PDF wie immer im undefinedSiemens Dialog und auf den Seiten der Braunschweiger undefined IC MOL-Vertrauensleute herunterladen.


» drucken