13.04.2015/ HR
1by16 Mobility - Projektgruppe zur Restrukturierung

Der Gesamtbetriebsrat hat eine Projektgruppe mit der Bezeichnung "1by16 Mobility" gebildet, um die wirtschaftliche Beratung mit den Arbeitgebern zur Restrukturierung vorzubereiten. Informationen zu diesem und anderen Themen in der aktuellen Ausgabe der Betriebstzeitung "Zügig" aus Braunschweig.

Die Projektgruppe 1by16 Mobility setzt sich aus VertreterInnen der Standorte Berlin, Braunschweig, Erlangen, Augsburg und München zusammen, Sprecherin der Gruppe ist die Konzernbetriebsratvorsitzende Bettina Haller. Zum Start hat die Projektgruppe einen Fragenkatalog der betroffenen Standorte und Bereiche erarbeitet und der Firmenseite übergeben, die sich derzeit damit auseinandersetzt. Parallel führen die örtlichen Betriebsräte Gespräche an den Standorten und sammeln weitere Informationen für die Beratungen. In diesem Sinne fordert der Braunschweiger Betriebsrat die Beschäftigten eindringlich auf: "Wenn Sie Anregungen, Hinweise oder Tipps aus dem eigenen Arbeitsbereich zu Möglichkeiten des Arbeitsplatzerhaltes haben, reden Sie bitte mit den IG Metall-Betriebsräten. Hierbei ist jede Information, jedes Hintergrundwissen von Ihnen als Experten vor Ort willkommen."

Weitere Themen unter anderem: Umsetzung der Klauseln zur Weiterbildung im Tarifabschluss 2015, Braunschweiger Siemens-Sieger bei "Jugend forscht", Vertrauensleutearbeit vor Ort, Aktiv für Toleranz und der diesjährige Tag der Arbeit.


Die aktuelle "Zügig" gibt es als PDF wie immer in unserem Download-Bereich und direkt auf der Seite der Siemens-Vertrauensleute bei Siemens MO in Braunschweig.


» drucken