15.03.2016/ HR
Arbeiten bis der Arzt kommt?

Mit der Arbeitszeit, dem "höchsten Gut der Beschäftigten", setzt sich der Leitartikel der neuen Ausgabe von "VIERgewinnt" auseinander. Die Krefelder Betriebszeitung nimmt dabei nicht nur allgemeine Erkenntnisse und Tendenzen unter die Lupe, sondern auch die konkrete Situation am Standort.

Björn Neerfeld vom Siemens Team der IG Metall beschreibt in dem Beitrag die Position der IG Metall zur Arbeitszeit. Ausgehend von entsprechenden Beschlüssen des Gewerkschaftstags im vergangenen Oktober greift die IG Metall das Thema jetzt überall auf. Betroffen ist, wie fast alle anderen Unternehmen, auch Siemens: "Täglich gibt es Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz", konstatiert "VIERgewinnt", es sind "Fälle bekannt, an denen Beschäftige ausstempeln, um anschließend wieder zurück zu ihrem Arbeitsplatz zu gehen. [...] Regelmäßig stellt der Betriebsrat Verstöße gegen unsere Gleitzeitregelung fest, Gleitzeitguthaben von mehr als hundert Stunden werden dabei aufgezeigt."

Weitere Themen von "VIERgewinnt" im März: die Zukunft der Bahnindustrie, Wissenswertes für mögliche Warnstreiks in der Tarifrunde, die paritätische Kommission zur Leistungsbeurteilung und der von Gesamtbetriebsrat, IG Metall und Siemens vereinbarte Innovationsfonds.


Die neue "VIER gewinnt" wird seit Montag am Standort Krefeld verteilt. Als PDF kann man sie wie immer in unserem Download-Bereich für Betriebszeitungen herunterladen.


» drucken