04.10.2017/ SD
Für Leute mit Köpfchen

... ist nach eigener Aussage die Perlacher Betriebszeitung "Logoland" gedacht. Die aktuelle Ausgabe nimmt wie gewohnt eine Reihe lokaler und übergeordneter Themen unter die Lupe.

Einen wesentlichen Teil des Inhalts macht in dieser Ausgabe die betriebliche Auswertung der Beschäftigtenbefragung der IG Metall aus. In Perlach haben sich rund 1.500 Siemensianer_innen beteiligt – was sie zu sagen hatten, findet man in der neuen "Logoland".

Ein weiteres Thema ist angesichts der hohen Anzahl Betroffener am Standort der geplante Abbau in der GS IT. Der Perlacher Betriebsratsvorsitzende Hans Neumeier findet dazu deutliche Worte: "Wer sich Digitalisierung auf die Fahnen schreibt, muss sich zur firmeninternen, agilen und innovativen IT bekennen."

Ein klares Bekenntnis wäre eigentlich auch mit Blick auf die Siemens-weit geplanten Einschnitte in die Ausbildung gefordert. In der NL München soll diesem Schritt rund ein Viertel der Arbeitsplätze zum Opfer fallen. Mit welchem Ziel, außer natürlich der allgegenwärtigen Kostensenkung, das geschieht, ist nicht nur für die Perlacher IG Metall-Betriebsräte bislang noch nicht nachvollziehbar: "Eine nachvollziehbare Struktur, wie die Ausbildung bei Siemens in Zukunft aussieht, ist nicht erkennbar. Hauptsache Personalabbau!"


» Die neue und frühere Ausgaben der "Logoland" findet man als PDF in unserem Download für Betriebszeitungen!


» drucken