09.10.2017/ SD
Currywurst 2.0

Im Mobility Prüfcenter Wegberg-Wildenrath wächst die IG Metall seit Jahren. Knapp drei Jahre nach Erreichen der Mehrheit wurde nun eine neue Grenze überschritten – und ein Versprechen eingelöst.

Guten Appetit: Currywurst frei Haus bei Mobility in Wegberg-Wildenrath.

Im November 2014 meldeten wir, dass die Metallerinnen und Metall im Prüfcenter mehr als die Hälfte der Belegschaft ausmachten. Damals hatte Björn Neerfeld, für das Siemens Team in der IG Metall-Bezirksleitung NRW, den Erfolg auf ungewöhnliche Weise gewürdigt und war mit einem Currywurst-Wagen vor dem Betrieb aufgetaucht.

Jetzt wurde es Zeit, ein damals gegebenes Versprechen einzulösen. Bei weiteren zehn Prozent Organisationsgrad werde er wiederkommen, hatte Neerfeld den Werber_innen in Wegberg-Wildenrath angekündigt, worauf diese sich prompt daran machten, auch diese Hürde zu nehmen. Am 28. September, knapp drei Jahre nach dem ersten Besuch, stand daher der Currywurst-Wagen wieder vor dem Mobility Prüfcenter.

Rund 400 Currywürsten und Getränke gingen über den Tresen eines umgebauten amerikanischen Foodtrucks, bevor in der anschließenden Betriebsversammlung die neusten Informationen über den geplanten Zusammenschluss von Siemens Mobility und Alstom erörtert wurden. Gleichzeitig wurde der langjährige Betriebsratsvorsitzende Franz Böhme verabschiedet und für seine Verdienste um die Belegschaft, den Betrieb und IG Metall gewürdigt.


» drucken