01.02.2018/ DS
Görlitz – Erlangen – München

Fünf Tage lang waren 35 Görlitzer Siemens-Beschäftigte auf dem Fahrrad unterwegs, um am 31. Januar in München zur Hauptversammlung ein Zukunftspapier zu übergeben. Ein Zwischenstopp lag in Erlangen Süd.

Der Bericht des Vertrauenskörpers in Erlangen Süd:

Am Mittag des 29. Januar erreichte die Fahrraddelegation des Werkes Görlitz auf dem Weg zu Hauptversammlung den Standort Erlangen Süd. Dort erwarteten sie heiße Getränke und Verpflegung für den weiteren Weg. Von der kurzfristig bekannt gewordenen Ankunft der Kollegen überrascht, konnte der Vertrauenskörper am Standort allerdings leider keine eigene Fahrraddelegation zur weiteren Begleitung der hart gesottenen Sachsen organisieren.

Der Respekt vor der Leistung, bis zu 180 km am Tag zu fahren und vor der Hartnäckigkeit, dies fünf Tage bis nach München durchzuhalten, ist den Kollegen aus Görlitz in der Fahrradfahrerstadt Erlangen dennoch sicher. Wir im VK Erlangen Süd bewundern, mit wie viel Einsatz und Herz die Kollegen aus Görlitz für die Zukunft in der Siemens AG kämpfen. Wir waren in Gedanken auf dem Weg und in München bei euch!


» drucken