21.08.2018/ JP
Neue Inklusionsbroschüre erschienen

Zu Beginn dieses Jahres wurde die neue Inklusionsvereinbarung für Siemens in Kraft gesetzt. Die wichtigsten Themen und Regelungen daraus wurden nun in einer – erstmals barrierefrei gestalteten – Neuauflage der IG Metall-Inklusionsbroschüre zusammengefasst.

„Mensch vor Marge“ – ein besseres zentrales Motto kann es bei Siemens gar nicht geben, wenn es um die Situation von Kollegen/-innen mit Schwerbehinderung geht. Es ist im Umfeld von Digitalisierung, Elektrifizierung und Automatisierung sowie der strategischen Ausrichtung des Unternehmens weiterhin aktuell. Dies werden die IG Metaller/-innen auch bei den diesjährigen Wahlen zu8 den Schwerbehindertenvertretungen (SBV) im Herbst noch einmal deutlich herausstellen.

Inklusionsbroschüre als barrierefreie PDF

Menschen mit Behinderungen und ihre Erfahrungen sind unverzichtbar für eine diverse, inklusive Personalpolitik. Vor allem die vielen engagierten Vertreter/-innen der Schwerbehinderten nehmen dabei – in engem Bündnis mit den Betriebsräten und der IG Metall - das Unternehmen in die Pflicht und haben dabei schon einige beachtliche Erfolge erzielt. Einige davon – wie etwa die Inklusionsvereinbarung von 2018 – werden in der neuen Inklusionsbroschüre vorgestellt, die gemeinsam von Vertreter/-innen aus der GSBV und dem Siemens Team der IG Metall erstellt worden ist.

Neu ist auch, dass diese Broschüre als erste Publikation des IG Metall-Siemens Teams in einem barrierefreien PDF-Format gestaltet und mit einem entsprechenden PDF Accessibility Checker (PAC) überprüft wurde. Sie steht auf den Mitgliederseiten des Siemens- Dialogs zum Download bereit. Als gedruckte Fassung ist sie für IG Metall-Mitglieder bei den lokalen SBV erhältlich.


» drucken