Siemens Dialog der IG Metall
08.04.2019/ SD
"Umfangreiche Verhandlungen und Beratungen"

In Erlangen G beschäftigt sich die neue Ausgabe der Betriebszeitung "Hausgeist" außer der Abspaltung von Mobility unter anderem auch mit "Corp2020+".

Hauptthema in Erlangen G ist immer noch die Trennung von Mobility. Sie ist zwar mittlerweile vollzogen, aber noch nicht im Alltag angerkommen. So wählen die gut 4.000 Beschäftigten erst im Mai ihren eigenen Betriebsrat, so dass das bisherige Übergangsmandat des Betriebsrats Erlangen G endet. Es entsteht ein neues Gremium mit 27 Mitgliedern, für das auch die bisherige Betriebsratsvorsitzende Sigrid Heitkamp kandidiert - spannende Aufgaben garantiert.

Spannend bleibt es aber auch in der Siemens AG, wie der "Hausgeist" weiter berichtet. Unter der Bezeichnung "Corp2020+" läuft die neue Ausrichtung der Zentralfunktionen an, die zu einer Effizienzsteigerung von 20 Prozent führen soll: "Man lässt verlauten, dass das ohne Stellenabbau nicht zu machen ist. Das neu zusammengesetzte Betriebsratsgremium wird also gleich mit umfangreichen Verhandlungen und Beratungen konfrontiert sein."


» Mehr zu diesem und anderen Themen im neuen "Hausgeist", der wie immer als PDF in unserem Download-Bereich steht.


gedruckt am 26.08.2019 bei www.dialog.igmetall.de