Online-Petitionen gegen Siemens-Pläne

Viele Siemens-Standorte kämpfen momentan gegen tiefe Einschnitte, einige auch mit Online-Petitionen. Die entsprechenden Links zum Mitzeichnen:

» Berlin DW – » Erfurt – » Erlangen Süd – » Görlitz – » Offenbach – » Plagwitz

11.01.2018

Beides lässt sich momentan hervorragend miteinander verbinden: Ein Warnstreik kann immer auch Protest enthalten, und auf jeder Demo findet auch die Tarifforderung ein geeignetes Forum.


09.01.2018

Erster Tag nach der Weihnachtspause im Dynamowerk Berlin: IG Metall-Vertrauensleute und -Betriebsräte verteilen an den Werkstoren trockene Brötchen an die Beschäftigten.


08.01.2018

... lassen sich angesichts des Konflikts bei Siemens gerade in dieser Tarifrunde bestens miteinander verknüpfen. In Mülheim setzen die IG Metall-Betriebsräte beides in die aktuelle Ausgabe ihrer Information "Stromschlag".


05.01.2018

Besinnung über die Feiertage hatte man sich ja erhofft. Leider scheinen sich die dabei entstandenen Gedanken Joe Kaesers in die falsche Richtung zu bewegen: Wer gegen Abbau und Schließung kämpft, dem hält er Versagen als Sozialpartner vor.


04.01.2018

In den meisten Tarifbezirken der Metall- und Elektroindustrie startet die erste Warnstreikwelle am achten Januar. In einigen Regionen jedoch ist es bereits mit schwungvollen Aktionen losgegangen.


23.12.2017

Das Siemens Team der IG Metall wünscht allen Beschäftigten, Betriebsräten, Vertrauensleuten und sonstigen Leserinnen und Lesern unserer Seiten sowie ihren Familien erholsame Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2018.


22.12.2017

Über 70 Jugend- und Auszubildendenvertreter/innen aus rund 40 Siemens-Betrieben trafen sich am 18. und 19. Dezember im Main-Forum der IG Metall in Frankfurt, um über Zustand und Perspektiven von beruflicher Ausbildung und dualem Studium im Konzern zu beraten. In einer Resolution solidarisierten sie sich zudem mit den von Abbau und Standortschließungen bedrohten...


22.12.2017

Protest von Beschäftigten des Dynamowerks und von Ledvance in Berlin am 21. Dezember: Bei Keksen, Kuchen, gebrannten Mandeln und heißen Getränken sangen gut 300 Beschäftigte ihre aktualisierte Version von "Oh Tannenbaum".