Online-Petitionen gegen Siemens-Pläne

Viele Siemens-Standorte kämpfen momentan gegen tiefe Einschnitte, einige auch mit Online-Petitionen. Die entsprechenden Links zum Mitzeichnen:

» Berlin DW – » Erfurt – » Erlangen Süd – » Görlitz – » Offenbach – » Plagwitz

14.12.2017

Bei Mobility in Krefeld informiert die Betriebszeitung zum Jahresende unter anderem über den im September abgeschlossenen Interessenausgleich und Sozialplan zum Stellenabbau.


14.12.2017

Die aktuelle "Logoland" stellt den "Angriff auf Radolfzell II" in den Mittelpunkt: "In dieser außergewöhnlichen Situation kann die Sicherung unseres Unternehmens nur gemeinsam mit den Menschen erreicht werden."


08.12.2017

50 Tage nach Bekanntwerden der ersten Kahlschlagsgerüchte ist kein Nachlassen des Drucks auf Siemens erkennbar. Im Gegenteil – in den betroffenen Betrieben und dem gesamten Unternehmen wächst das Unverständnis ebenso wie in Öffentlichkeit und Politik.


04.12.2017

Vom Bekanntwerden der Kahlschlagspläne an wurde der Protest bei Siemens von einer Welle der Solidarität getragen. Sie kommt von innerhalb des Konzerns ebenso wie von außen.


04.12.2017

Der neue "Hausgeist" aus Erlangen G beschäftigt sich mit dem bevorstehenden Zusammenschluss von Siemens Mobility und Alstom. Der Standort zerfällt damit in zwei getrennte Betriebe.


01.12.2017

Nach dem Entschluss der Firmenleitung und der Arbeitnehmervertreter, Sondierungsgespräche aufzunehmen und dabei in einem offenen Dialog nach gemeinsamen Lösungen zu suchen, kursieren viele Medienberichte mit einem verzerrenden Tenor – wir stellen klar:


30.11.2017

Seit Mitte Oktober hält der Konflikt um geplante tiefe Einschnitte im Kraftwerksgeschäft an. Am 29. November wurde nun ein erster Versuch initiiert, wieder Bewegung in die festgefahrene Situation zu bringen. [Update 16:30]


30.11.2017

Während in der Kraftwerkssparte die Proteste gegen den Kahlschlag schon fast zum gewohnten Bild gehören, gehen auch die Kolleginnen und Kollegen der Wind-Energie gegen Pläne für radikale Einschnitte auf die Straße.


Ich bin in der IG Metall

Thorsten Schmidt ist Diplom-Ingenieur (FH) für Elektrotechnik. Er arbeitet im Engineering am Standort Erlangen G im Bereich Schienenfahrzeuge, zuständig für Antriebsteuergeräte in Hochgeschwindigkeitszügen.

Online-Beitritt
Extras für Mitglieder
Welche Leistung wann?