07.09.2015

Bereits vor einem Jahr ergriff der Betriebsrat der Niederlassung München die Initiative für "Menschen auf der Flucht" und regte an, die ehemaligen Gebäude der NL für deren Unterbringung zur Verfügung zu stellen. Der Vorschlag wurde durch Siemens aufgegriffen und umgesetzt - jetzt wollte es sich der Betriebsrat nicht nehmen lassen, einmal persönlich nach dem Rechten zu sehen.


31.08.2015

Das jedenfalls konstatiert die aktuelle Ausgabe der Hamburger Betriebszeitung "Simaz" mit Blick auf die Situation bei Siemens ein Jahr nach dem Konzernumbau. Tatsächlich könnten sich viele Siemens-Beschäftigte wie die Protagonisten des gleichnamigen Films in einer Zeitschleife fühlen: "Immer wieder passiert dasselbe, es scheint kein Entrinnen zu geben."


03.08.2015
zum Vergrößern anklicken

Siemens' Status als Traditionsunternehmen stellt grundsätzlich auch das Management nicht in Frage. Die Arbeitnehmerseite würde sich allerdings oft wünschen, dass dieser Status sich stärker in der Besinnung auf traditionelle Werte und örtlichen Bezug - Stichwort Deutschland-Strategie - auswirkt. In der NL München unterstrichen Beschäftigte diesen Anspruch auf ungewöhnliche Weise.


23.07.2015
zum Vergrößern anklicken

Einen besonderen Gast begrüßte Günter Prietz, Betriebsratsvorsitzender der Niederlassung München, zur letzten Betriebsversammlung: Simone Burger, Vorsitzende der DGB-Region München, informierte zu Risiken und Nebenwirkungen der geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP und CETA.


09.07.2015
zum Vergrößern anklicken

Seit 100 Jahren gibt es Ampeln, seit 90 steht die erste Siemens-Ampel am Potsdamer Platz in Berlin. Seither kamen ständig innovative und hochqualitative Produkte, Konzepte und Lösungen aus Deutschland. Jetzt soll das Herz der Straßenverkehrstechnik - Entwicklung und Fertigung - fragmentiert und transplantiert werden, jegliche Risiken und Nebenwirkungen ignorierend.


25.06.2015

Zur Betriebsversammlung der Niederlassung Stuttgart waren am 16. Juni besondere Gäste eingeladen: Es handelte sich um 44 Papp-Kollegen, die in Anbetracht der signifikanten Mehrarbeit durchaus ausgelastet wären. Auf diese einprägsame Weise wies der Betriebsrat auf die seit Jahren anhaltende Belastung in den operativen Einheiten hin und fordert Abhilfe.


23.04.2015

Schlechte Noten für Siemens hagelte es auf der Betriebsversammlung der NL München am 16. April vom Betriebsratsvorsitzenden Günter Prietz für die Firmenleitung. Nachdem die am 1. Januar ins Amt berufene Niederlassungsleitung bereits nach wenigen Wochen aufgrund organisatorischer Änderungen ausgetauscht wurde, gab es vom Betriebsrat harsche Kritik.


Artikel 8 bis 14 von insgesamt 248